Mach mit: Life Science-Netzwerk

Teil 9/12: Biotechnologische Studierendeninitiative

Carolin Müller an ihrem Stand auf der TU-Night 2017. Foto: Anica Neumann

Der Stand war auf den ersten Blick etwas unscheinbar, aber die kleinen Handschuhelefanten auf dem Tisch waren ein absoluter Blickfang – vor allem die ganz kleinen Besucher waren davon begeistert! Die Biotechnologische Studierendeninitiative hatte dieses Bastelprogramm auf der TU-Night angeboten.

Die Bts richten sich an Studierende der Life Science (Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Pharmazie, Chemie) und versuchen mit ihrem Engagement eine Brücke zwischen der Industrie und den Studierenden und Universitäten zu schaffen. Mithilfe von Projekten wie etwa Exkursionen, Vorträge, Seminare oder Workshops zeigen sie mögliche Berufsfelder und -chancen auf. Dazu sind sie nicht nur in Braunschweig, sondern deutschlandweit aktiv, denn die Initiative gibt es an 26 verschiedenen Standorten mit insgesamt über 900 Mitgliedern.

In Braunschweig hat die Bts schon zahlreiche Workshops organisiert, wie etwa der zum Thema: finde deine Stärken. Sie sind auch an der jährlichen ScieCon beteiligt – eine Firmenkontaktmesse in Berlin, die Studierenden Einstiegsmöglichkeiten in verschiedene Unternehmen darstellt. „Es ist ein unglaubliches schönes Gefühl, wenn man so eine Veranstaltung organisiert hat und man vorne steht und sie ankündigt und sieht, dass viele Leute gekommen sind, dass alles geklappt hat und dass sich die Arbeit gelohnt hat.“, schwärmt Carolin.

Großes Netzwerk

Die Initiative hilft dabei ein großes Netzwerk aufzubauen und Team- und Organisationsfähigkeiten zu verstärken. „Für mich persönlich hat es viel gebracht. Ich kenne jetzt ganz viele verschiedene Leute, auch von unterschiedlichen Standorten. Wir haben so ein internes Stellenportal – also es sind einfach unheimlich viele Vorteile.“, berichtet Carolin.

Zwei Mal im Jahr gibt es eine Mitgliederversammlung, zu der alle Studierenden der Initiative aus Deuschland zusammenkommen um sich über Projekte auszutauschen und um Kontakte knüpfen. Die Initiative richtet sich in erster Linie zwar an die Life Science, aber wer Interesse hat, kann auch ohne diesen Hintergrund teilnehmen.

Interessiert?

Die Bts trifft sich immer donnerstags um 19 Uhr im Grotrian, in der Zimmerstraße 24c, um alle aktuellen Projekte und Aufgaben zu besprechen. Hinterher bleibt dann meistens noch etwas Zeit für entspannte Gespräche auf den gemütlichen Sofas. Wenn ihr Interesse habt, geht einfach mal zu einem der Treffen vorbei. Mehr Informationen findet ihr auf der Seite der Bts.

^