• Home
  • > >
  • Neue Gesichter für die Image- und Social-Media-Kampagne

Neue Gesichter für die Image- und Social-Media-Kampagne

Was macht das Studieren an der TU Clausthal besonders? Studierende geben Antworten

Mehr als 10.000 Kilometer trennen Sandra von ihrer Heimat Peru. Foto: Christian Kreutzmann

In der Imagekampagne „Mein Leben“ geben Studierende aus dem Oberharz Einblick in ihren ganz persönlichen Uni-Alltag. Anfang des Jahres sind drei neue Protagonisten hinzugekommen. Inzwischen zeigen ein Dutzend junge Menschen Gesicht, um für ein Studium an der TU Clausthal zu werben.

Sandra Pamela Suarez-Lopez ist eines von den drei neuen Gesichtern. Sie ist aus Südamerika nach Südniedersachsen gekommen, um „Mining Engineering“ (Bergbau) zu studieren. Dabei hat das Energiebündel aus Peru nicht nur den ausgeprägten Praxisbezug in der Lehre schätzen, sondern auch die Menschen lieben gelernt. Mit einem ist sie inzwischen verheiratet.

Ebenfalls neu dabei ist Eric Urban, ein IT-Experte. In Clausthal gefällt ihm der Zusammenhalt unter den Studierenden. Neben dem Informatikstudium hat er bereits als 22-Jähriger die Selbstständigkeit für sich entdeckt. Matthias Hoffmanns Spezialgebiet ist das Recycling, ein industrienaher Vorzeigebereich an der TU. Aus dem Ruhrgebiet stammend, genießt er seit 2010 die Natur des Harzes. Nach Bachelor- und Masterstudium ist er inzwischen unterwegs zur Promotion.

„Mit ihren persönlichen Geschichten werben unsere Studierenden für ihre Universität. Das ist authentisch und steht für eine hohe Glaubwürdigkeit und Zufriedenheit“, erzählt Professor Thomas Hanschke. Der Clausthaler Universitätspräsident hat die Initiative auf den Weg gebracht. Umgesetzt wird sie, in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, von der Agentur „design office“ aus Bad Harzburg.

Über die professionellen Bilder hinaus öffneten die Studierenden auch ihr privates Fotoalbum für die Aktion und erzählten aus ihrem Leben sowie von ihren Zukunftsplänen. Zu finden sind die entstandenen Geschichten und Bilder auf der TU-Clausthal-Seite. Ergänzt wird die Darstellung immer wieder um aktuelle Erlebnisse, die auf der Facebook-Seite der Universität gepostet werden.

^