Der singende Professor

Prof. Sándor Fekete forscht und lehrt am Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund der TU Braunschweig und ist vor allem für seine musikalischen Darbietungen in den Vorlesungen bekannt

Foto: Lars Bernert

Prof. Sándor Fekete forscht und lehrt am Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund der TU Braunschweig und ist vor allem für seine musikalischen Darbietungen in den Vorlesungen bekannt. Wir haben ihn ganz im Stile des Carpool-Karaoke interviewt. Wer bewegte Bilder bevorzugt: http://studi38.de/studi38-tv/der-singende-professor/

Die Frage, die sich natürlich jeder sofort stellt: Wie kommt man auf die Idee, während einer Informatik-Vorlesung zu singen?

Zum ersten Mal in der Vorlesung Algorithmen und Datenstrukturen habe ich das vor Weihnachten gemacht, da habe ich als Schlusslied „Binärer Baum“ (im Stil von „Oh Tannenbaum“) gesungen. Ich hatte ein Mikrofon und das hat irgendwie nicht funktioniert. Ich musste dann einfach so singen und die Leute fanden es auch ganz lustig. Als ich gerade fertig war, kam jemand rein und sagte: „Haben sie eben gesungen? Wir waren nebenan im Hörsaal und da kam das über die Lautsprecher. Und wir fanden das gut, wir würden gerne den Text haben!“ Da hatte mir der Hausmeister das Mikro vom Nachbarhörsaal gegeben.

Profs@Turntables geht am 16. November in die nächste Runde, sind Sie dabei?

Ja, auf jeden Fall!

Das wievielte Mal?

Das ist jetzt das vierte Mal, da bin ich von Anfang an dabei gewesen.

Wie wählen Sie ihre Songs aus?

Es gibt so ein paar, die immer gut laufen. Es geht ja auch darum, dass da was abgeht und, dass das tanzbar ist und einen guten Rhythmus hat. Man muss natürlich auf die aktuelle Stimmung achten, deswegen habe ich immer viel dabei. Ich habe zwar eine grobe Vorstellung wie ich es aufbaue, aber so kann man gut flexibel reagieren.

Das Wintersemester steht vor der Tür. Welchen Tipp haben Sie für einen perfekten Start ins Studium?

Man sollte sich klarmachen, dass das Studium eine tolle Sache ist. Man kann sich über eine längere Zeit mit Sachen beschäftigen, die spannend sind und einem Spaß machen. Es ist auch wichtig, dass man diesen Spaß beibehält. Man muss natürlich auch Ausdauer haben und dabeibleiben und sich sagen: „Hey, ich will da irgendwo hin!“ Dass es Durststrecken gibt, ist natürlich normal. Man wächst natürlich aber auch daran, wenn man ein paar Schwierigkeiten überwindet. Und es gibt viele andere, denen es genauso geht, man kann sich gegenseitig helfen!

Wer Professor Fekeke live singenhören möchte

… aktueller Lieblingssong: Make you feel my love – Billy Joel
… nervigster Song zurzeit: OK – Robin Schulz feat. James Blunt
… wenn Sie aus einem fliegenden Flugzeug springen: Free Falling – Tom Petty and The Heartbreakers
… der Moment, wenn man kopfüber in der Achterbahn sitzt: Achterbahn – Clueso
… wenn Sie unter der Dusche stehen: Pressure – Billy Joel
… wenn Sie auf dem Weg zur Uni sind: Bicycle – Queen
… wenn Sie auf dem Heimweg sind: Homeward bound – Simon and Garfunkel
… wenn Sie neue Erstis begrüßen: A question of time – Depeche Mode
… wenn Sie eine Klausur erstellen: Pain that I’m used to – Depeche Mode
… wenn eine Klausur schlecht läuft: Pain that I’m used to – Depeche Mode
… wenn Sie Studenten motivieren wollen: Can’t touch this – M.C. Hammer
… als Sie zum ersten Mal Braunschweig gesehen haben: Grün, grün, grün sind alle … – Kinderlied
… wenn Sie durch die Innenstadt laufen: Make you feel my love – Billy Joel
… wenn Sie nachts unterwegs sind: Make you feel my love – Billy Joel
… wenn Sie unseren wunderschönen Hauptbahnhof sehen: One-way ticket – Boney M
… wenn Eintracht spielt: Das sind wir in gelb-blau … – Eintracht

Kategorie:Campus
Tags:, , , ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige