• Home
  • > >
  • Gemeinsam glücklich oder am liebsten Einzelkind?

Gemeinsam glücklich oder am liebsten Einzelkind?

Hannes vs. Dunja

Für Hannes sind Geschwister wie Steine im Schuh! Foto: Privat

Hannes, 24, hat zwei Geschwister

Das Wort „Geschwisterliebe“ ist eine Erfindung. Es gibt keine bedingungslose Liebe gegenüber seinen Geschwistern und jede_r, der/die etwas Anderes behauptet lügt oder ist Einzelkind. Denn – und das sei an dieser Stelle festgehalten – Geschwister sind die Pest für jeden Menschen, der auf die Welt kam, um einfach eine entspannte Kindheit zu erleben. Wenn es um das Miteinander geht, dann ist das Leben mit Geschwistern ein ständiges Buhlen um die Aufmerksamkeit der Eltern. Man muss immer etwas besser, schlauer oder begabter sein, als die Schwester oder der Bruder. Ziel des Ganzen ist es natürlich in der Gunst der Eltern höher zu stehen, als der jeweils andere. Fairness gibt es in diesem Kampf nicht. Man petzt, klaut und lügt, nur um sich über die anderen zu erheben. Denn letztlich bedeutet „das Lieblingskind“ zu sein, dass man selbst Vorteile davonträgt. Beim Geschenkebudget an Weihnachten oder wenn es um die letzte Krokette beim Essen geht, das Lieblingskind erhält grundsätzlich den Zuschlag. Wo wir beim Thema wären: Geschwister, wollen immer das Essen des anderen, behaupten grundsätzlich er/sie habe eine größere Portion und klauen sich so selbst den Löwenanteil zurecht. Man merkt: Geschwister sind wie Steine im Schuh. Sie nerven, piesacken und verlangsamen. Sie meinen stets der bessere Mensch, die bessere Tochter, der bessere Sohn zu sein und sind – all das zusammengenommen – wahrscheinlich vor allem Ausdruck eines unnötigen Egozentrismus der Eltern, die den eigenen Kinderwunsch über das Wohlergehen des Erstgeborenen stellen.

Dunja kann sich ein Leben ohne ihre Geschwister nicht vorstellen! Foto: Privat

Dunja, 25, hat vier Geschwister

Okay ja, es stimmt: Sie essen dir dein Essen weg, ziehen ständig dein neues Lieblingsteil an und haben all deine peinlichen Phasen miterlebt – oder schlimmer: Sie haben auch noch Beweisfotos! Manchmal bringen sie dich komplett auf die Palme und du fantasierst davon, wie gut es Einzelkinder wohl haben müssen. Doch spätestens nach ein paar Tagen, meist sogar nach wenigen Minuten, ist alles wieder vergeben und vergessen. In diesem Moment bereust du deine kurzzeitige geistige Verirrung, in der du doch tatsächlich Neid gegenüber Einzelkindern empfandst, bereits zutiefst. Denn Geschwister machen alles Negative doppelt und dreifach wieder wett! Echt jetzt! Zu ihnen hast du eine Verbindung wie zu niemandem sonst auf der Welt: In der Kindheit hast du deine Spielkameraden immer um dich, auf dem Schulhof kannst du stets auf deine persönlichen Bodyguards bauen – sogar dann, wenn ihr euch eigentlich gerade selbst im Streitmodus befindet! Tipp: Leg dich niemals mit wütenden Geschwistern an! Ihr könnt euch zusammen gegen eure Eltern und (gefühlt) den Rest der Welt verbünden und eure Forderungen durchsetzen – denn gemeinsam seid ihr stark! Wenn du niemanden sehen oder sprechen möchtest, bilden sie die Ausnahme! Vor ihnen musst du dich nicht rechtfertigen, musst ihnen nichts erklären, denn sie wissen immer, was zu tun ist! Irgendwann gehören dann auch die Streitigkeiten aus Kindertagen der Vergangenheit an! Und sollten sie doch mal den Versuch wagen, dir dummzukommen, so denk immer daran: Du hast auch Beweisfotos von ihren peinlichsten Momenten!

^