Winter is Coming

Über Tee und Guerilla Knitting

Teezeit-Gründer Gero Rennoch. Foto: Holger Isermann

Dass der Winter vor der Tür steht, verrät bereits der Name des aktuellen Semesters. Wer in Braunschweig die Augen offen hält, dürfte neben den Spekulatius im Supermarktregal weitere Boten der kalten Jahreszeit bemerkt haben – zum Beispiel fünf eigentlich unscheinbare Poller in der Sophienstraße. Den ganzen Sommer über standen sie dort blank, wie ein fleißiger Tiefbauer sie einst schuf. Eines Morgens präsentierte der erste von ihnen einen gestrickten Überzieher und wenige Tage später hatte der fleißige Wärmespender auch seinem Nachbarn eine gestreifte Riesensocke übergezogen.

Die Idee, Gegenstände im öffentlichen Raum mit Strickereien zu verändern, ist übrigens nicht neu und nennt sich Guerilla Knitting oder Craftista. Das kann auch politisch werden – wie der eingestrickte Panzer vor dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden. Los ging die öffentliche Strickerei wohl 2005 in Houston – jedenfalls, wenn man dem Internet glaubt. Viel wichtiger ist aber die Frage, was der Straßenkünstler uns mit der 40-Prozent-Installation in der Sophienstraße sagen will: Ein Plädoyer für mehr Diversity? Vielleicht war aber auch einfach nur die Wolle alle …

„Im Supermarkt findet man vor allem Teestaub mit Aroma.“

Gero Rennoch hat aus seiner „kleinen Real-Life-Wirtschaftssimulation“ einen profitablen Online-Shop gemacht und vor einem Jahr ein Ladengeschäft in Wolfsburg übernommen. studi38 gibt der Teezeit-Gründer Tipps für die kalte Jahreszeit …

Loser Tee oder Beutel?

Es gibt auch guten Tee im Beutel. Das ist häufig eine Bequemlichkeitsfrage. Wir haben neulich eine Umfrage unter Kunden gemacht – das Ergebnis deckte sich mit unserem Konsumverhalten: Morgens Beutel, zum Genießen dann den losen Tee.

Wenn Beutel, dann Pyramide?

Ja, in der Regel steckt die Qualität in der Pyramide, denn viele Stücke, etwa beim Früchtetee, sind zu groß für den Standardbeutel. Im Supermarkt findet man vor allem Teestaub mit Aroma.

Wie wichtig sind die richtige Wassertemperatur und Ziehzeit?

Die meisten Tees kann man mit 100 Grad aufgießen, bei grünem und weißen Tee benötigt man rund 80 Grad, wenn man die Kanne nach dem Kochen ca. 10 Minuten stehen lässt, dann sollte es passen. Wichtiger ist die Ziehzeit. Grüntee wird schon bitter, wenn er eine halbe Minute zu lange im Wasser hängt.

Was sind eure Bestseller?

Unser „Erdbeer-Popcorn-Tee“ und der „Knusperhäuschen-Tee“ gehören zu unseren meistverkauften Früchtetees. Im Grünteebereich ist es der „8 Schätze des Shaolin“, beim Weißtee der „Tempel der Götter“ mit Litchie-Pfirsich-Geschmack. Bei den Kräutern läuft der Stressblocker am besten.

Was muss guter Tee kosten?

Es kommt auf die Sorte an. Ein guter Früchtetee sollte um die 4 Euro pro 100 Gramm kosten. Alles, was deutlich darunter liegt, kann keine Qualität sein.

Wie gut schneidet Tee als Muntermacher im Vergleich zum Kaffee ab?

Auch im Tee ist Koffein enthalten. Es entfaltet seine Wirkung langsamer, aber dafür langanhaltender als beim Kaffee. Hier sprechen wir nur von grünem, weißem und schwarzem Tee. Ein Früchtetee beispielsweise enthält gar keine Teepflanze, sondern getrocknete Äpfel, Orangen oder Hibiskus.

Verlosung

Schickt uns ein Foto eurer Lieblingsteetasse an redaktion@studi38.de und ihr habt die Chance auf einen von 3 Gutscheinen über je 25 Euro bei Teezeit.de.

Kategorie:Campus
Tags:, , , , , , , ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige