Zwischen Schlamm und Primmelzäunen

Man muss die Festivals feiern wie sie fallen, doch ob ruhig oder exzessiv: Oft ergeben sich glorreiche Geschichten, die es wert sind mehr als einmal erzählt zu werden.

Kathrin auf dem Party San (2010). Foto: Privat

Kathrin auf dem Party San (2010). Foto: Privat

Ruhrpott Rodeo

Max 2016: Jürgen von der Lippe until the End

Wir sind mit einem Bus zum Festival gefahren und ein Kumpel hatte sein Jürgen von der Lippe-Witzebuch dabei. Am Samstag haben wir uns dann in einer Reihe und dem Megafon an den Weg gesetzt und waren immer für einen Spruch an die vorbeigehende Masse zu haben. Hierbei muss erwähnt werden: Die JvdL-Witze waren deutlich besser, als Witze die freiwillig erzählt wurden. Die Resonanz war zweigeteilt: Die Hälfte des Zeltplatzes hasste, die andere liebte uns.

Metal Days

Andrea, 2014: Hell over Paradise

2014 hatten wir den Entschluss gefasst, die Metaldays in Slowenien zu besuchen. Eine Woche lang Festival inmitten von grünen Bergen, blauem Wasser und weißen Stränden. Und was soll ich sagen – der Slogan „Hell over Paradise“ trifft es gut! Während man die Pausen bei heimischen Festivals auf dem Acker oder Flugplatz überbrücken muss, habe ich die Metaldays als Mischung aus Festival und Urlaub in Erinnerung und das kleine Land ins Herz geschlossen.

Jochen Roll

Miriam, 2007: Zeltdachlos durch die Nacht

Dieses einmalige Punkerfestival wird mir ewig in Erinnerung bleiben! Es stürmte schon am ersten Abend und ich wurde nachts wach: Uns war das Überzelt weggeflogen! Ich weckte meine Freundin, aber sie grummele nur „Oh Mist“ und schlief weiter. So stand ich in Unterwäsche auf und fing das Überzelt ein, während eine Gruppe Punks mich anfeuerte. Das muss wahre Freundschaft gewesen sein. Am nächsten Tag wurde die Bühne so stark beschädigt, dass das Festival abgesagt wurde. Die Punks fackelten das Verkäuferhäuschen ab und machten sich mit den Einnahmen davon. Zum Glück waren wir zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg nach Hause.

Party San

Michaline, 2011: The Pentagram burns

Ein kurzer aber heftiger Sturm zerlegte am ersten Festivaltag viele Pavillons und Zelte. Wir sammelten nach Abklingen des Sturms einige Reste ein und machten mit einem Augenzwinkern und viel Gaffatape ein Metalklischee-behaftetes Pentagramm daraus. Noch etwas Klopapier darum – wunderbar! Nun musste dieses Kunstwerk nur noch – stilecht Black Metal – brennen. Da keiner von uns es zerstören wollte, klebten wir einen Hinweis mit Streichhölzern daran: „Bitte nicht anzünden“. Und wirklich, am letzten Abend ging es in Flammen auf.

Open Flair

Anne, 2011: Romantik im Moshpit

Ich war mit meinem Vater dort, wir haben uns am ersten Tag mit einem Eis in die Menge gestellt. Hierbei sah ich einen Typen, den ich ganz süß fand. Mein Vater ging daraufhin zu ihm hin und drücke ihm sein Eis in die Hand. So kamen wir ins Gespräch. Als die Musik begann, tanzten wir zusammen und rannten Hand-in-Hand in eine Wall-Off death. Während alle um uns herum headbangten, küssten wir uns . Leider weiß ich seinen Namen nicht mehr und habe ihn nie wiedergesehen. Aber es ist eine wunderschöne Erinnerung!

Highfield

Katerina, Fine, Sina, 2011: The one & only „Primmelzaun“

Ursprünglich bastelten wir unseren heißbegehrten „Primmelzaun“ für einen Kumpel. Wir wohnten damals in einer WG und kamen auf die Idee, einen auf ein Laken aufgemalten Zaun für unser großes Camp zu basteln, damit nicht jeder hereinlief. Ganz wichtig hierbei: Für uns hießen sie nicht Primeln sondern „Primmeln“- der Runnig Gang des Festivals! Der Zaun fand zahlreiche Fans, viele Leute machten Fotos mit ihm oder sprachen uns darauf an.

Party San

Kathrin, 2010 Schlammschlacht in Mittelerde

Mir wurde im Vorfeld einiges berichtet, aber auf die Massen an Schlamm war ich nicht vorbereitet. Es hatte stark geregnet und selbst Rindenmulch und andere Hilfsmittel versagten. Dies hielt uns aber nicht davon ab, Party zu machen. Hierbei entstand die „Schlammhand Sarumans“. Meine Hand griff in den Matsch und verpasste einem Kumpel mit Glatze wie bei den Orks typisch eine Kennzeichnung – episch!

Kategorie:Campus
Tags:, , ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige