„Das Herz aus Holz, die Seele aus Fäden“

Vom Männerabend zum eigenen Startup

Jacek Lawik, Paul Duczek und Julian Schmitz entwerfen Stringart-Bilder. Foto: Julia Enke

Jacek Lawik, Paul Duczek und Julian Schmitz entwerfen Stringart-Bilder. Foto: Julia Enke

Viele Menschen träumen davon, sich selbst zu verwirklichen und etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Dem Braunschweiger Trio „Holz & Faden“ ist dies gelungen. Die drei Freunde Paul Duczek, Jacek Lawik und Julian Schmitz entwerfen regionale und nachhaltige Bilder in liebevoller Handarbeit. Das Besondere daran: Jedes Kunstwerk ist ein Unikat. Stringart oder Fadenkunst existiert bereits seit den 70er Jahren.

Wie kommt es also, dass sich die drei Jungs so begeistert für das Kunsthandwerk einsetzen? „Paul hat in der Vergangenheit das Holzatelier Plus betrieben und im Rahmen der jährlich stattfindenden Pop-Up-Galerie in der Vielharmonie die ersten Fadenbilder präsentiert. Viele waren von den Bildern begeistert, inklusive Jacek und mir“, erzählt Julian. „Bei einem unserer Männerabende kam dann die Idee auf, das Produkt weiter auszubauen und eine Marke zu kreieren.“

Dazu hat sich das Dreiergespann seine unterschiedlichen Fähigkeiten zunutze gemacht und ergänzt sich gegenseitig: Während Julian und Jacek auf Kenntnisse ihres wirtschaftlichen Studiums zurückgreifen können, verfügt Paul über das nötige Knowhow hinsichtlich des Designs und der Fertigung der Bilder. Dass die Realisierung eines solchen Projekts viel Kraft erfordert, ist angesichts zweier Vollzeitstellen, einem Masterstudium und einer Familie mit Kind gewiss. „Die Anfangszeit war für uns alle sehr intensiv und ziemlich nervenaufreibend. Freunde zu sein und befreundet zusammenzuarbeiten, sind zwei unterschiedliche paar Schuhe“, so die Jungs.

Mittlerweile sind die Produkte von „Holz & Faden“ vertriebsbereit und seit Dezember in vielen Variationen im eigenen Onlineshop erhältlich. Die erste eigene Ausstellung Anfang Februar war ein ganz besonderes Highlight für das Team. Ganz entgegen der oftmals steifen Strukturen klassischer Kunstausstellungen gab es Live-Musik, regionale Getränke und Fingerfood von bekannten Gesichtern der Braunschweiger Startup-Szene, wie „Crabbs“, „Papa Fuego“ und der „Hanfbar“. „Das passt einfach viel besser zu uns und unseren Bildern. Die Ausstellung hat uns ermöglicht, viele neue und außergewöhnliche Bilder sowie die Gesichter hinter „Holz & Faden“ präsentieren zu können“, erklärt Julian. Dass die Jungs ihrem Projekt nur neben ihren regulären Tätigkeiten nachgehen können, stört sie nicht: „Wir machen das, weil wir etwas fürs Herz haben wollen und uns so selbst verwirklichen können.“

Weitere Infos gibt es unter www.holzundfaden.de.

Kategorie:Karriere
Tags:, , , ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige