Neues aus Kabine 11 – Wo ist dein perfekter Lernort?

Klausuren, Hausarbeiten, Essays und Protokolle: Im Studium warten so einige Aufgaben auf uns, die erledigt werden wollen. Der richtige Ort zum Lernen, Schreiben und Recherchieren kann helfen.

Michelle Kuper lernt am liebsten zuhause an ihrem Schreibtisch. Foto: Privat

Michelle Kuper lernt am liebsten zuhause an ihrem Schreibtisch. Foto: Privat

Klausuren, Hausarbeiten, Essays und Protokolle: Im Studium warten so einige Aufgaben auf uns, die erledigt werden wollen. Der richtige Ort zum Lernen, Schreiben und Recherchieren kann helfen. Ob in der Bibliothek, zu Hause oder im Zug: Hat man seinen Lieblingslernort erst einmal gefunden, neigt man dazu, ihn regelmäßig aufzusuchen. studi.38 hat sich umgesehen, damit auch ihr den idealen Platz findet.

Zu Hause:

Michelle Kuper: „Mein liebster Lernort ist definitiv bei mir zu Hause an meinem Schreibtisch (wenn er denn aufgeräumt ist). Ich verschwende dann keine Zeit damit, in die Bibliothek zu fahren, sondern kann direkt mit dem Lernen anfangen und bin flexibler als anderswo. Außerdem habe ich vor meinem Schreibtisch eine kleine„Motivationswand“ mit Spruch-Postkarten.

StudiHaus im alten I-Amt der TU Braunschweig:

Foto: Privat

Foto: Privat

Michaline Saxel: „Ich lerne am liebsten im StudiHaus, denn es liegt zentral am Hauptcampus und bietet gute Möglichkeiten für Gruppentreffen. Allerdings sind die Plätze heiß begehrt, sodass man nicht immer einen findet.“

Kabine 11 in der UB:

Foto: Privat

Foto: Privat

Christina Sandford: „Für meine Masterarbeit habe ich mir in der Universitätsbibliothek eine eigene Kabine gemietet. So konnte ich konzentriert und ohne Ablenkung für mich schreiben und musste mir in der Bibliothek nicht jeden Tag erneut einen Arbeitsplatz suchen. In meiner Mittagspause konnte ich alle Unterlagen einfach dort lassen und entspannt etwas essen oder Freunde treffen. Ich würde die Lernkabinen jeder Zeit weiter empfehlen. Allerdings gibt es lange Wartezeiten, deshalb sollte man sich rechtzeitig um das Antragsformular kümmern.“

Dach der HBK-Bibliothek:

Foto: Privat

Foto: Privat

Desiree Schober: „Bereits in meinem ersten Semester habe ich diesen Lernort für mich entdeckt. Der Dachgarten über der HBK Bibliothek bietet eine fantastische Kulisse mit einer besonderen Klangatmosphäre. Für mich der ideale Ort, um entspannt zu arbeiten. Leider darf man dort nicht essen und muss sich den Öffnungszeiten der Bibliothek zum Lernen anpassen.“

Bibliothek am Campus Nord:

Foto: Privat

Foto: Privat

Yvonne Leppelt: „Mein Lieblingsort zum Lernen befindet sich in der Bibliotek am Campus Nord. Hier ist in der Regel immer ein Platz frei, außerdem gefällt mir die ruhige Arbeitsatmosphäre. Zurzeit schreibe ich meine Masterarbeit. Da ist es praktisch, dass viele Bücher direkt vor Ort sind.“

Kategorie:Karriere
Tags:, , , ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige