Wenn der Computer lenkt

Das Haus der Wissenschaft lädt zu einer Live-Debatte zum Thema "Autonomes Fahren" am 19. Mai 2017 ein

Das Lenkrad ohne menschliche Führung - das ist schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Foto: Pixabay

Beim Thema „Autonomes Fahren“ schießen den meisten von euch bestimmt sofort zahlreiche Fragen in den Kopf: Wie sicher ist es, wenn der Computer fährt? Wie autonom darf ein Fahrzeug sein und wer haftet, wenn es doch mal zum Unfall kommt? Das und vieles mehr wollen Wissenschaftler und andere Experten auf dem Gebiet in einer Live-Debatte im Haus der Wissenschaft diskutieren.

Im Mittelpunkt stehen die Chancen und Risiken des autonomen Fahrens, aber auch die Technologien und Modelle dahinter. Mit dabei sind zum Beispiel Prof. Markus Maurer vom Insitut für Regelungstechnik oder Marion Jungbluth von der Verbraucherzentrale des Bundesverbands. Aber ihr seid ebenso gefragt! Die Debatte lebt von Nachfragen, kritischen Kommentaren und dem Dialog zwischen Bürgern und Wissenschaft.

Moderiert wird der Abend von Stern-Journalist Christoph Koch und Edutainerin Mai Thi Nguyen-Kim, die unter anderem für ihren Youtube-Blog „schönschlau“ bekannt ist. Sie werden mit wissenschaftlichem Verständnis und Charme durch die Diskussion führen.

Die Live-Debatte ist die erste von mehreren Veranstaltungen des Projekts „Die Debatte“, welches gemeinsam von Wissenschaft im Dialog, dem Science Media Center Germany und der Technischen Hochschule Braunschweig ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es relevante und aktuelle Wissenschaftsthemen verständlich, aber vor allem faktenreich darzustellen. Die Debatten werden mit kurzen Hintergrundtexten, Infografiken, Interviews und Videos kombiniert, um so eine interaktive Plattform zu schaffen, die zu Diskussionen anregt.

Für Kurzentschlossene ist die Debatte am 19. Mai ab 19:30 Uhr zu empfehlen. Sie findet im Haus der Wissenschaft statt.

Kategorie:Wissenschaft
Tags:, ,





Facebook
MensaPlan
Heute
Morgen

Preise gelten für: Studenten
Mitarbeiter/Gäste
Legende

Anzeige